Vollsperrung: Sanierung der Diestedder Straße

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 20.08.2017 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Wadersloh - Am 1. August wird die Diestedder Straße, K56, von der B 58 bis zu den Bahngleisen aufgrund einer Baumaßnahme für die Dauer von rund acht Wochen voll gesperrt. Die Sanierung ist eine Gemeinschaftsmaßnahme des Kreises und der Gemeinde Wadersloh.

Die Gemeinde wird ihren in der Fahrbahn liegenden Kanal an zwei bis drei Stellen in offener Bauweise, das bedeutet durch Aufgrabung, sanieren. Des Weiteren werden Teile des Gehwegs erneuert.

Der Kreis wird sich um die Ausbesserung der Fahrbahn, der Rinnen und der Straßenabläufe kümmern. Die Straße wird dabei über rund 650 Meter von der B 58 bis zur WLE-Querung ganzflächig saniert. Hierzu ist eine Vollsperrung notwendig. Das Gewerbegebiet kann entweder von der B 58 oder von Wadersloh aus angefahren werden. Ein komplettes durchfahren von der B 58  in Richtung  Wadersloh ist jedoch nicht möglich.

Die direkt betroffenen Anlieger werden in den nächsten Tagen vom bauausführenden Unternehmen Gröschler aus Gütersloh schriftlich informiert. Die Maßnahme beginnt am 1. August mit der Baustelleneinrichtung und der Verkehrsabsicherung. Die Fertigstellung ist für den 25. September geplant, so dass der Münsterlandgiro, welcher auch über die Diestedder Straße führt, Anfang Oktober in diesem Bereich problemlos laufen kann.

Die Baukosten für den Kreis belaufen sich auf rund 300.000 Euro wovon 60 Prozent Zuschüsse nach dem Entflechtungsgesetz sind.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...