Tourismus im Münsterland entwickelt sich positiv

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 21.10.2018 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Münsterland / Westfalen (wh) - 2017 war ein gutes Jahr für die westfälische Tourismusbranche: 26,2 Millionen Übernachtungen verzeichneten Hotels, Gasthöfe oder auch Ferienwohnungen. Das waren 900.000 bzw. 3,6 Prozent mehr als im Vorjahr und damit die höchste Steigerungsrate der letzten 15 Jahre, zeigt das Sparkassen-Tourismusbarometer.

Gewinner des Jahres war das Sauerland mit einem Plus von 350.000 bzw. 4,7 Prozent zusätzlichen Übernachtungen gegenüber dem Jahr 2016. Auch das Münsterland (plus 3,6 Prozent), der Teutoburger Wald (plus 2,6 Prozent) und die Region Siegen-Wittgenstein (plus 1,4 Prozent) legten zu.

Mit einem leichten Minus hat die westfälische Freizeitwirtschaft das Jahr 2017 abgeschlossen. Zoos, Freizeitparks, Erlebnisbäder oder auch Schlösser, Museen und Freilichtbühnen zählten knapp ein Prozent weniger Besucher als im Vorjahr. Ungünstig wirkten sich offenbar der kühle Sommer und Herbst aus; zudem hätten sich ausbleibende Investitionen und ein starkes Wettbewerbsumfeld negativ bemerkbar gemacht, so der Bericht.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...