Stolpersteine: 23 Miniatur-Denkmale bilden den Auftakt

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 25.10.2016 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Ibbenbüren - Der Anfang ist gemacht: An verschiedenen Stellen in der Innenstadt Ibbenbürens wurden am vergangenen Donnerstag, 6. Oktober, 23 Stolpersteine zum Gedenken an Ibbenbürener NS-Opfer verlegt. Für die zweite Planungsphase können sich nun noch ehrenamtliche Helfer melden. Auch für die regelmäßige Pflege der bereits vorhandenen Stolpersteine sind helfende Hände willkommen.

Miniatur-Denkmale: Gunter Demnig beim Verlegen von Stolpersteinen im Bereich des Unteren Marktes
Miniatur-Denkmale: Gunter Demnig beim Verlegen von Stolpersteinen im Bereich des Unteren Marktes

Zuständig für das Stolperstein-Projekt ist das Stadtmuseum Ibbenbüren, welches hierzu eigens einen Lenkungskreis eingerichtet hat. Schirmherr der Initiative Stolpersteine für Ibbenbüren ist Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. 

Stolpersteine, eine Entwicklung des Künstlers Gunter Demnig, sind Miniatur-Denkmale, die auf das Schicksal von Opfern des nationalsozialistischen Regimes zwischen 1933 und 1945 hinweisen. Die Verlegung der ersten Ibbenbürener Stolpersteine am vergangenen Donnerstag fand durch Demnig persönlich statt. Sie machen die Judenverfolgung der Nationalsozialisten und die Shoah exemplarisch an den Familien Louis Löwenstein, Meyer Rosenthal, Goldschmidt sowie der Familie Sally Löwenstein fest. Die Steine wurden an deren einstigen Lebensstätten in den Boden eingelassen.

Private Spender haben die Erstverlegung bereits vollständig finanziert. Der Lenkungskreis für die Verlegung von Stolpersteinen, der sich einmal monatlich im Stadtmuseum Ibbenbüren trifft, freut sich nach eigenem Bekunden über jede Form der Unterstützung, zum Beispiel auch durch Spenden. Die Herstellung und Verlegung eines Stolpersteins kosten 120 Euro. Interessenten können sich per Mail an den Leiter des Lenkungskreises, Gernold Mudrack, wenden (E-Mailadresse: gernoldmudrack@stadtmuseum-ibbenbueren.de).

Das Projekt im Internet: www.stadtmuseum-ibbenbueren.de/stadtgeschichte_stolpersteine.htm.

Weitere Infos zu Stolpersteinen: www.stolpersteine.eu.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...