Sexuelle Nötigung: Fremder Mann im Bett

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 24.10.2016 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Ibbenbüren (ots) - Am frühen Montagmorgen (17.10) ist es auf der Wilhelmstraße zu einer sexuellen Nötigung gekommen. Eine 30jährige Frau aus Ibbenbüren wachte gegen 04.20 Uhr in ihrem Bett auf und erschrak zu Tode, als sie einen fremden Mann neben sich im Bett liegen sah, der sie unsittlich anfasste.

Laut schreiend und schlagend wehrte sie sich gegen weitere Kontaktversuche des Fremden. Der Mann verließ daraufhin fluchtartig die Obergeschosswohnung und flüchtete die Treppe hinunter und dann in unbekannte Richtung. Die Ibbenbürenerin verfolgte den Täter für kurze Zeit bis aus der Wohnung, verlor ihn dann aber aus den Augen. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen etwa 170 cm großen Mann, der schwarze Haare hatte und eine schwarze Lederjacke trug. Wie der Täter in die Wohnung gelangen konnte, ist Gegenstand der Ermittlungen, die die Polizei aufgenommen hat. Die Beamten suchen Zeugen, die verdächtige Beobachtungen auf der Wilhelmstraße gemacht haben oder die gegen 04.20 Uhr eine flüchtende Person beobachtet haben. Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/ 591 - 4315.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...