Serientäter musste wieder entlassen werden

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 18.03.2018 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Ahaus (ots) - Am Samstag wurden zwei Männer gegen 18.00 Uhr bei einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt beobachtet. Als sie durch Mitarbeiter angesprochen wurden, versuchten die Täter zu flüchten. Eine Mitarbeiterin hielt einen der Täter fest, der sich aber wehrte, sodass die Mitarbeiterin zu Boden fiel und leicht verletzt wurde. Kunden schritten ein und konnten den Täter festhalten. Seinem Mittäter war die Flucht gelungen.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen 35-jährigen georgischen Staatsbürger, der sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhält. Angaben zu seinem Mittäter machte er nicht.

Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann in den vergangenen zwei Jahren wegen einer Vielzahl von Ladendiebstählen und anderer Straftaten in Erscheinung getreten ist (im Kreis Borken war es der erste Fall) und auch verurteilt wurde, u.a. zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung. Er ist Konsument harter Drogen und hat keine ausreichenden legalen Einnahmen.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde der Erlass eines Untersuchungshaftbefehls beantragt, sodass Polizeibeamte den Festgenommenen dem zuständigen Richter vorführten. Der Richter folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft nicht. Der 35-Jährige wurde wieder entlassen.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...