Münsters Weihnachtsmärkte: Besuchermagnet für niederländische Nachbarn

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 14.01.2018 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Münster (sms) - Mit sehr gut gebuchten Wochenenden, vielen niederländischen Besucherinnen und Besuchern, neuen Serviceangeboten, die bei den Gästen gut ankamen und einem außerordentlich erfolgreichen "Münster singt" blickt Münster Marketing positiv auf die Adventszeit 2017 zurück.

"Gleichwohl haben das unbeständige und nasskalte Wetter und die kurze Adventszeit für deutliche Wermutstropfen in den Umsätzen der Standbesitzer gesorgt, wie uns die Betreiberinnen und Betreiber der Märkte bei einer kleinen Umfrage zurückgespiegelt haben", berichtet Bernadette Spinnen, Leiterin von Münster Marketing.

Ein beliebter Mix sei das Angebot auf den münsterschen Weihnachtsmärkten. "Laut Bericht der Weihnachtsmarktbetreiber kommt die Mischung aus hochwertiger Handwerkskunst, Traditions-Ständen und mittlerweile auch internationalen Spezialitäten gut bei den Gästen an."

Viel Lob seitens der Besucherinnen und Besucher gab es für das Team der Weihnachtslotsen, das erstmals jeden Adventssamstag an stark frequentierten Orten in der Stadt und auf den fünf Märkten unterwegs war. Die sieben Lotsen halfen den Gästen bei der Orientierung, beantworteten Fragen und verteilten Stadtpläne und Adventsflyer.

Sehr gut angenommen wurde auch das Park-and-Ride-Angebot mit dem "Cityshuttle" vom Parkhaus am Coesfelder Kreuz in die Altstadt, das die Initiative starke Innenstadt (ISI) zusammen mit Stadt, Stadtwerken und Universität auf den Weg gebracht hat.

"Unser Veranstaltungs-Highlight im Advent war 'Münster singt', zu dem wir zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Messe- und Congress Centrum Halle Münsterland und der ISI eingeladen haben", so Bernadette Spinnen. "Als über 2000 Menschen gemeinsam auf dem verschneiten Prinzipalmarkt Weihnachtslieder gesungen haben, war das ein echter Gänsehautmoment. Das Live-Video vom Rudelsingen auf unserer Facebookseite erreichte über 60 000 Menschen."

Viel Betrieb herrschte in den touristischen Informationsstellen. Neben dem Thema Weihnachtsmärkte waren vor allem auch die Ausstellungen in den Innenstadtmuseen und Konzerte nachgefragt. Besucherinnen und Besucher mit Interesse an der Stadtgeschichte zog es ins Stadtmuseum und den Friedenssaal. Rund 80 000 Adventsstadtpläne wurden an Gäste ausgegeben. So gut wie vergriffen war die niederländische Auflage des Adventsflyers.

"Für unsere niederländischen Nachbarn bleibt Münster in der Vorweihnachtszeit ein Besuchermagnet. Hier macht sich auch die intensive Zusammenarbeit mit der Euregio bemerkbar", erklärt Bernadette Spinnen. "Gemeinsam mit dem dortigen Projektbüro 'Geheim over de Grens' organisieren wir einen großen Teil der Kommunikation in den Niederlanden."

Bereits lange vor dem Beginn der Adventszeit gingen bei der Touristik die Buchungen für Hotelzimmer und Ferienwohnungen ein. Besonders beliebt bei Übernachtungsgästen waren die ersten drei Adventswochenenden. "Und für 2018 liegen bereits die ersten Buchungen vor", berichtet die Leiterin des Stadtmarketings.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...