Märchenhafte Figurentheatertage vom 3. bis 6. November

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 07.11.2016 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Dülmen - Wenn in Dülmen Rotkäppchen auf furchtlose Vampirkiller und Rumpelstilzchen auf skurrile Tiere in einem Altersheim trifft, dann wissen eingefleischte Fans genau: Die Figurentheatertage 2016 stehen vor der Tür! Vom 3. bis 6. November öffnet sich der Vorhang in der Aula des Schulzentrums und der Remise wieder für große und kleine Liebhaber dieses besonderen Genres.

Die "Bühne Cipolla" zeigt mit "Schachnovelle" Theater, das unter die Haut geht.
Die "Bühne Cipolla" zeigt mit "Schachnovelle" Theater, das unter die Haut geht.

Drei Abendveranstaltungen für Erwachsene, ein Vormittagstermin für Kindergärten und zwei Familienstücke, die für Kinder ab vier Jahren geeignet sind, stehen auf dem Programm.

„In diesem Jahr bieten die Figurentheatertage eine Mischung aus Literatur, Film und Märchen“, kündigt Klaus Menning an, der gemeinsam mit seiner Frau Hille erneut die Künstlerische Leitung übernommen hat.  Veranstalter sind der Förderverein für Figurentheater ProFi e.V. und die Stadt Dülmen. Treue Sponsorin ist einmal mehr die Sparkasse Westmünsterland, für deren Unterstützung sich die Veranstalter herzlich bedanken. „Die Dülmener Figurentheatertage stehen seit Jahren für ein volles Haus und höchste Qualität“, betont Karlheinz Lipp, Vorstandsmitglied der Sparkasse Westmünsterland. Die Veranstaltung sei ein Alleinstellungsmerkmal für Dülmen in der Region, ergänzt Klaus Ricker, städtischer Fachbereichsleiter für Kultur. „Außerdem werden die Figurentheatertage in diesem Jahr volljährig – sie finden  bereits zum 18. Mal statt.“

Gruseliger Auftakt
Gruselig geht es am Donnerstag, 3. November, mit dem Programm „Die furchtlosen Vampirkiller“ des Theater con Cuore los, das auf Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ basiert und den Filmklassiker auf einzigartige Weise in Form von Figurentheater und Schauspiel umsetzt. Wie viel Einsamkeit erträgt ein Mensch? Diese bedrückende Frage steht im Mittelpunkt der „Schachnovelle“, die die „Bühne Cipolla“ am Freitagabend, 4. November, mit Figurentheater und Live-Musik auf die Bühne bringt. „Das geht unter die Haut und ist richtig großes Theater“, verspricht Klaus Menning.

Humorvoller wird es am Samstagabend, 5. November, zugehen. Dann fragt nämlich das „Theater Zitadelle“ aus Berlin: „Sag mal, geht’s noch?“ und führt damit die tierische Geschichte um die Berliner Stadtmusikanten fort, die nun ins Altersheim ziehen möchten. Die lebensgroßen Puppen entwickeln dabei ein sehr individuelles Eigenleben.

Rotkäppchen, Schneewittchen und Rumpelstilzchen
Die drei Aufführungen für Kinder bzw. Familien stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen bekannter Märchen. „Lille Kartofler“ aus Düsseldorf erzählt am Freitagvormittag, 4. November, lustig und spannend die Geschichte von Rotkäppchen mit lebensgroßen Textilfiguren. Interessierte Kindergartengruppen können sich für diesen Termin noch anmelden.

Am Samstag, 5. November, können Familien mit Kindern ab vier Jahren die Geschichte von Schneewittchen auf ganz besondere Weise erleben. Während  Matthias Kuchta von „Lille Kartofler“ die großen Figuren spielt, bleibt er zwar sichtbar, wird von den Kindern aber bald vergessen werden, denn sie können mitfiebern und helfend ins Spielgeschehen eingreifen. Den Abschluss der diesjährigen Figurentheatertage bildet am Sonntagvormittag, 6. November, das „Theater Anna Rampe“ aus Berlin mit „Rumpelstilzchen“.

Noch Karten für alle Stücke erhältlich
Für die richtige „Wohlfühlatmosphäre“ bei allen Stücken werden wieder die Mitglieder des ProFi e.V. sorgen. „Wir habe mit dem Kartenvorverkauf in diesem Jahr schon nach den Sommerferien begonnen und die Nachfrage ist sehr, sehr groß“, berichtet Achim Portmann vom städtischen Kulturteam. Für alle Vorstellungen sind allerdings noch Karten an der Infothek der Alten Sparkasse (Telefon 02594 12-400) erhältlich.

Die Abendveranstaltungen kosten im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro. Tickets für die Kinder- bzw. Familienstücke gibt es für 6 bzw. 7 Euro. Eine Festivalkarte für alle drei Abendveranstaltungen ist zum Preis von 37 Euro erhältlich.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...