Land fördert regionale Kultur im Münsterland

 
 

 
 
 

Münster / Münsterland - Künstlerinnen, Künstler und Kulturakteure in Teams, Vereinen und Einrichtungen können für ihre Projekte für 2019 wieder großzügige Förderungen vom Land erhalten. Das Programm der Regionalen Kulturpolitik ist offen für die, die gerne kooperieren und dabei die Region Münsterland im Blick haben.

Informieren über die Förderung der Kultur im Münsterland: (links) André Sebastian (Leiter des Kulturbüros Münsterland e. V.) und Georg Veit (Kulturdezernent der Bezirksregierung Münster)
Informieren über die Förderung der Kultur im Münsterland: (links) André Sebastian (Leiter des Kulturbüros Münsterland e. V.) und Georg Veit (Kulturdezernent der Bezirksregierung Münster)

Es geht ums Kreative. Willkommen sind Projekte aller Kunstsparten und Kulturbereiche. Denkbar sind beispielsweise Web- oder Stummfilme, Spökenkiekereien aus dem Münsterland, Leerstandsbespielungen, Mixed Art im Wald, mobile Jugendbühnen, Installationen mitten im Ort oder Kooperationen mit ausländischen Künstlern, mit Kindern und Senioren, mit Profis und Laien – alles ist erlaubt, was Kunst macht und Kultur vernetzt. 

Was muss man mitbringen?
„Die Voraussetzungen sind vergleichsweise einfach, um in den Genuss von Fördermitteln zu kommen“, sagt Georg Veit, Kulturdezernent der Bezirksregierung Münster. „Die Akteure sollten mit ihrem Projekt in mindestens zwei Kommunen unterwegs sein und einen Teil des Budgets mitbringen. Die Hälfte der Kosten zahlt das Land!“ Bis zum 30. September muss das Online- Projektdatenblatt ausgefüllt werden (www.kultur.web.nrw./projektdatenblatt). 

Damit nichts schief geht, sollten sich die Kreativen vorher bei der Bezirksregierung (Kulturdezernent Georg Veit 0251 – 4114413) oder im Münsterland e. V. (Kulturbüro 02571-949323) beraten lassen. 

Info-Veranstaltungen 
„Wir helfen sehr gerne“, betont Veit. „Wir haben verschiedene Angebote, die für eine persönliche Beratung genutzt werden können“, ergänzt Andre Sebastian, Leiter des Kulturbüros beim Münsterland e.V. Das Kulturbüro ist die zuständige Koordinierungsstelle für das Münsterland.

Am 11. September ist das mobile Beratungsangebot „Kulturbüro on tour“ zu Gast im Kulturbahnhof Hiltrup. Hier beraten die Mitarbeiter des Kulturbüros in Einzelgesprächen über die Möglichkeiten des regionalen Förderprogramms. Am 19.September lädt das Kulturbüro gemeinsam mit der Bezirksregierung Münster zu einem Workshop in die Landesmusikakademie NRW in Heek ein. Hier werden weitere Kulturförderprogramme in NRW vorgestellt und Tipps & Tricks für die erfolgreiche Antragstellung gegeben.

Wer vorher weitere Informationen möchte, findet alles unter www.regionalekulturpolitiknrw.de. Übrigens: Wenn das Programm auch so heißt, so hat das Landesprogramm mit „Politik“ nichts zu tun. Vor zwanzig Jahren, als es gegründet wurde, wurde es so genannt und ist seither zu einer echte Marken geworden.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...