Erster Spatenstich für gleich zwei Brauanlagen bei Pott‘s

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 28.05.2017 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Oelde - Vor gut zwanzig Jahren nahm die Vision „Gläserne Erlebnisbrauerei“ erstmals Gestalt an. Auf dem Areal nahe der Autobahnabfahrt Oelde und gegenüber dem Eingang zum Auenbereich des Vier-Jahreszeiten-Parks entstanden zunächst Reifung, Filtration und Abfüllung der Pott´s Brauerei GmbH. Es folgten zahlreiche Erweiterungen, um Besuchern einen genuss- und erlebnisreichen Aufenthalt zu verschaffen. Die vorgelagerten Prozesse des Malzhandlings, der Würzebereitung und Gärung verblieben jedoch am Stammsitz in der Oelder Altstadt.

Mit dem ersten Spatenstich am Dienstag wurde nun der Startschuss für den von langer Hand geplanten Neubau auf dem Areal der Naturparkbrauerei „In der Geist 120“ gegeben. Damit wird die Zusammenlegung aller Betriebsteile vollzogen.

Mit einem Volumen von 11,3 Mio. Euro – der zweitgrößten Investition in der bald 250-jährigen Geschichte des Familienunternehmens – setzt Geschäftsführer und Braumeister Jörg Pott weiter auf das Konzept der gläsernen Brauerei, in der die Besucher den Brauern bei allen Produktionsschritten über die Schulter schauen können.

Der Neubau auf einem rund 1250 Quadratmeter großen Bereich umfasst u.a. Malzhaus, Sudhaus, Gär- und Lagerkeller sowie eine eigenständige Experimental-Brauerei und wird an die bestehenden Gebäude mit Reifung, Filtration und Abfüllung angegliedert. Damit wird dann auch die Produktion hierher verlagert und die ursprüngliche Altstadtbrauerei kann ab Herbst 2018 einer neuen Verwendung zugeführt werden. Abgeschaltet wird die Altstadtbrauerei aber erst dann, wenn die Biere der neuen Brauerei bei allen Bewertungen den hohen Anforderungen entsprechen.

Mit diesen Maßnahmen vollendet Jörg Pott (35) das Lebenswerk seines Vaters Rainer Pott, der dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite steht.

Gleichzeitig entwickelt er eine ganz neue Richtung: Der Neubau wird eine zweite, kleinere Experimental-Brauerei beheimaten, in der neue Spezialitäten entstehen werden. In dieser Brauanlage wird Pott’s aber nicht nur eigene Bierspezialitäten entwickeln, sondern sie auch als Dienstleister sogenannten Craft- und Gypsybrauern zur Verfügung stellen.

Diese Brauer sind heute zum Teil mangels qualifizierten Angebots in der Nähe gezwungen, ihre selbst kreierten Biere in Holland oder Belgien herstellen und abfüllen zu lassen. Durch diese Struktur- und Angebotserweiterung möchte Jörg Pott der Innovationskraft, Zukunftsorientierung und Brauleidenschaft neuen Schwung geben. 

Für die Entwicklung der Craft-Biere ist eigens ein Braumeister eingestellt worden, der in diesem Bereich schon Erfahrung sammeln konnte und prädestiniert ist, die neue Technik mit Leben zu füllen. Die Fertigstellung des Bauprojekts ist im Sommer 2018 geplant.

Interessierte Bierenthusiasten können dann in der Experimental-Brauerei Seminare belegen und im großen Biersalon die Spezialitäten im Rahmen von Brauereiführungen genießen. Dieser Salon entsteht im Herzstück der Brauerei, dem neuen Sudhaus, wo Gäste es sich zwischen den Sudkesseln gemütlich machen und ihren Blick durch die große Außenfensterfront schweifen lassen können. 

So freute sich auch Landrat Dr. Olaf Gericke beim Spatenstich am Dienstag auf die Umsetzung des Projekts und lobte die Brauerei als einen erstklassigen Botschafter für den Kreis Warendorf und das Münsterland. Bei all der Globalisierung zeige die Brauerei eine gelungene Kombination von Fortschritt, Tradition und Transparenz, welche auch architektonisch sehr gut umgesetzt worden sei.

Der Oelder Bürgermeister Karl-Friedrich Knop hob die starke Verbindung zwischen der heimischen Brauerei und der Stadt hervor. Mit dem zukunftsweisenden Umbau stärke die Pott’s Brauerei den Wirtschaftsstandort Oelde. Er wünschte der Familie Pott für das anstehende Bauvorhaben viel Erfolg.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...