Erster Hörsaal-Slam auf dem Steinfurter Campus der FH Münster

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 29.10.2016 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Steinfurt - Wortakrobaten tragen in wenigen Minuten ihre eigens verfassten Texte zu ganz unterschiedlichen Themen einem Publikum vor – das ist die hohe Kunst beim Poetry-Slam. Einen solchen haben Studierende der FH Münster auf den Steinfurter Campus geholt: Dort findet am Mittwoch (26. Oktober) der erste Hörsaal-Slam statt.

Tobi Katze aus Bochum ist beim ersten Hörsaal-Slam auf dem Steinfurter Campus der FH Münster dabei. (Foto: Moma Artists)
Tobi Katze aus Bochum ist beim ersten Hörsaal-Slam auf dem Steinfurter Campus der FH Münster dabei. (Foto: Moma Artists)

„Darauf sind wir mächtig stolz“, sagt Jonas Lange vom Gemeinsamen Fachschaftsrat Steinfurt, der die Veranstaltung in Kooperation mit dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der FH Münster organisiert hat. „Hörsaal-Slam gibt’s an vielen Hochschulen. Wir fanden, es wird endlich Zeit, sowas auch bei uns anzubieten.“

In Eigenregie hat das Organisationsteam mehrere Poeten nach Steinfurt eingeladen. Auf der Bühne stehen Peter Panisch aus Münster, Marvin Weinstein aus Berlin, Luise Frentzel und Tobi Katze aus Bochum sowie Özge Cakirbey und Rainer Holl aus Dortmund.

Der Hörsaal-Slam beginnt am Mittwoch (26. Oktober) um 19 Uhr im neuen Hörsaalgebäude auf dem Steinfurter Campus, Stegerwaldstraße 39. Einlass ist bereits ab 18:30 Uhr, das Ende der Veranstaltung gegen 22 Uhr geplant. Maximal 400 Personen können dabei sein. Wer zuhören möchte, muss sich ein Bändchen abholen, diese werden am 26. Oktober ab 11:30 Uhr an der Mensa auf dem Steinfurter Campus der FH Münster verteilt. Die Teilnahme ist kostenlos.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...