Bürgerentscheid zum Beckumer Marktplatz

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 20.05.2018 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Beckum - Am 8. Juli kommt es wegen der geplanten Umgestaltung des Beckumer Marktplatzes zum Bürgerentscheid.

In der Ratssitzung vom 19. April hat sich die überwiegende Mehrheit dafür ausgesprochen, dem Bürgerbegehren nicht zu folgen. Bei 6 Gegenstimmen wurde mehrheitlich beschlossen, dem Bürgerbegehren „Rettet den Marktplatz” nicht zu folgen und die Bürgerinnen und Bürger über das weitere Vorgehen abstimmen zu lassen. In der Ratssitzung ging es zunächst darum, die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens festzustellen. Hier war das erforderliche Quorum durch die Unterschriftenzahl deutlich erfüllt. Im Anschluss wurde inhaltlich über das Bürgerbegehren und die Umgestaltung des Marktplatzes diskutiert. Bürgermeister Dr. Strothmann trug dazu ausführlich die Sicht der Verwaltung vor. Anschließend hatten die Initiatoren Rainer Linden und Peter Ebell die Gelegenheit ihre Argumente darzulegen. Sie erläuterten ihre Kritikpunkte zu Variante 3, die vorsieht, den Püttbrunnen nach Westen zu versezten und die 4 Platanen durch Neuanpfanzungen zu erstetzen.

Die Fraktionsvorsitzenden bekräftigten umfassend ihre Standpunkte, bevor es schließlich zur Abstimmung kam. Damit ist der Weg für einen Bürgerentscheid eröffnet, der im Folgenden auf den 8. Juli festgelegt wurde.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...