800 Kilogramm weniger Silvestermüll

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 13.01.2019 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Münster (sms) - Mit vier Groß- und drei Kleinkehrmaschinen sowie mit Besen war ein 13-köpfiges Team der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) in der Neujahrsnacht in Sonderschichten von 4 Uhr bis 9.30 Uhr an den stark frequentierten Plätzen der Innenstadt im Einsatz.

"Die Abfallmenge ist mit 5,2 Tonnen im Vergleich zu den letzten beiden Jahreswechseln erfreulicherweise um 800 Kilogramm gesunken", berichtet Einsatzleiter Christian Kaufmann. "Sichtbar weniger Böller- und Raketenreste sowie Glasbruch gab es rund um den Bahnhof, an der Torminbrücke und am Alten Fischmarkt. An den Kaianlagen am Hafen wird es dafür mehr", zieht Kaufmann den Vergleich mit den beiden Vorjahren, in denen jeweils rund sechs Tonnen Silvestermülll zusammenkamen. Glasscherben verursachten diesmal bei einer Kehrmaschine einen Plattfuß, ansonsten verliefen die Reinigungsarbeiten problemlos und die Innenstadt war nach wenigen Stunden wieder sauber.   

Alle anderen in ihrer Zuständigkeit liegenden Straßen reinigen die AWM im üblichen Rhythmus, der in der Straßenreinigungssatzung festgelegt ist. Die Verkehrssicherheit zwischen den regelmäßigen wöchentlichen oder 14-tägigen Reinigungsterminen zu gewährleisten, ist aber auch Aufgabe der Anlieger, erinnern die AWM. Es sollten Glasscherben und Raketenreste im Rahmen der Räumpflicht umgehend entfernt werden, nicht nur wegen der Sauberkeit, sondern vor allem aus Sicherheitsgründen. Bei Fragen hilft der Kundenservice der AWM unter der Telefonnummer 02 51/60 52 53 weiter.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...