14. Auflage von „Musik schlägt Brücken“

 
 

 
 
 
Diese Meldung wurde am 30.09.2017 archiviert.
Für aktuellere Meldungen navigieren Sie bitte über die Startseite durch das Portal.

Kreis Steinfurt - Bereits zum 14. Mal in Folge findet in diesem Jahr die Veranstaltungsreihe „Musik schlägt Brücken“ statt, die der Kreis Steinfurt seit 2004 gemeinsam mit sechs Musikschulen im Kreis organisiert.

Freuen sich auf die diesjährige Auflage von „Musik schlägt Brücken“: Tilman Fuchs (v.l.), Kulturdezernent des Kreises Steinfurt, Andreas Hermjakob, Leiter des Musikschulzweckverbandes Ochtrup – Neuenkirchen – Wettringen – Metelen, Carolin Kr
Freuen sich auf die diesjährige Auflage von „Musik schlägt Brücken“: Tilman Fuchs (v.l.), Kulturdezernent des Kreises Steinfurt, Andreas Hermjakob, Leiter des Musikschulzweckverbandes Ochtrup – Neuenkirchen – Wettringen – Metelen, Carolin Krüselmann, pädagogische Leiterin der VHS & Musikschule Stadt Rheine, Peter Nagy vom KulturForumSteinfurt – Musikschule, Clemens Lügger, Leiter der städtischen Musikschule Ibbenbüren, Sara Dietrich, Kulturvolontärin des Kreises Steinfurt, Dr. Barbara Herrmann, Leiterin KulturForumSteinfurt – Musikschule, und Kristina Dröge, Kulturmanagerin des Kreises Steinfurt.

Die diesjährigen Veranstaltungen finden zwischen dem 17. September und dem 3. Dezember statt und werden vom Kreis in Höhe von 7.200 Euro gefördert. Im Rahmen der Jugendmusiktage bekommen Nachwuchsmusiker aus dem gesamten Kreisgebiet die Möglichkeit, sich in verschiedenen Formaten auf der großen Bühne zu präsentieren.
 
„Musik schlägt Brücken ist sicherlich eines unserer Vorzeigeprojekte und hat eine große Bedeutung für uns als Kreis. Denn mit relativ geringen Mitteln erreichen wir jährlich über 2.500 Besucherinnen und Besucher. Wir zeigen damit, wie wichtig uns die kulturelle Arbeit mit dem Nachwuchs in der Region ist und möchten die Reihe auch in den kommenden Jahren sehr gerne fortsetzen“, freut sich Tilman Fuchs, Kulturdezernent des Kreises Steinfurt, über die positive Resonanz auf die Musiktage.
 
Die Schülerinnen und Schüler der Musikschulen in Rheine, Ibbenbüren, Lengerich und Steinfurt sowie der Musikschulzweckverbände Greven – Emsdetten – Saerbeck und Ochtrup – Neuenkirchen – Wettringen – Metelen laden in diesem Jahr zu einem bunten Musik- und Tanzprogramm ein: Vom Crossover- bis zum Familienkonzert, von europäischer Folklore bis zum Musikmärchen, vom Fingerstyle-Gitarren-Workshop bis zur Ballettaufführung – die Bandbreite der Angebote könnte größer kaum sein.
 
„Ohne die finanzielle Unterstützung des Kreises Steinfurt wäre unser Crossover-Konzert nicht in dieser Form möglich. Daher freuen wir uns sehr über die Unterstützung“, richtet Carolin Krüselmann, pädagogische Leiterin der VHS & Musikschule Stadt Rheine, ihren Dank an die Verantwortlichen vom Kreis. Das Konzert, bei dem Jung und Alt, Menschen mit und ohne Behinderung sowie Flüchtlinge und „Alteingesessene“ gemeinsam musizieren, bildet am Sonntag, 17. September, den Auftakt der diesjährigen Reihe.
 
Das Programmheft mit allen Terminen und Details zu den Veranstaltungen steht online unter www.kreis-steinfurt.de zur Verfügung und liegt in den sechs beteiligten Musikschulen sowie im Steinfurter Kreishaus aus.


 
 

Münsterland App installieren!

Münsterland App

Infos aus allen 66 Städten und Gemeinden bündelt die neue App von muensterland.de. Einfach QR-Code einscannen und los geht's!

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 
 
Loading...
Loading...