Trauungen im Eisenbahnmuseum Stadtlohn

 
 

 
 
 

Das Standesamt Stadtlohn bietet neben Trauungen im Haus Hakenfort auch Trauungen im historischen Eisenbahnwaggon am alten Bahnhof an.

Nicht nur für Liebhaber von historischer Eisenbahnromantik ist der Waggon ein besonderer Ort für eine Trauung. Bei vielen Paaren steht es hoch im Kurs, den schönsten Tag des Lebens im ungewöhnlichen Rahmen und mit einer individuell und persönlich gestalteten Feier zu begehen. Auch die Hochzeitsbilder können vor besonderer Kulisse gemacht werden.

Die Idee, einen besonderen Ort für eine Trauung anzubieten, gab es schon länger. Als sich abzeichnete, dass der Losbergspieker aufgrund geänderter Rahmenbedingungen nicht länger als Trauzimmer angeboten werden kann, nahm die Verwaltung das Angebot des Eisenbahn-Clubs Stadtlohn gerne an, den Waggon als Trauzimmer zu nutzen.

Die Standesbeamtin Angela Ekrod durfte dort schon einige Paare verheiraten. Und jede Trauung hatte so ihren Charme. Wenn die Brautleute nach dem Ja-Wort aus dem Waggon traten, wurden sie schon von vielen Freunden und Bekannten erwartet. Der überdachte Bahnsteig am alten Bahnhof steht den Brautpaaren und deren Gästen natürlich auch zur Verfügung und bildet einen schönen Rahmen für einen Sektempfang.

Interessierte Brautpaare sollten sich zunächst an das Standesamt wenden, um einen Hochzeitstermin zu finden. Dann gilt es, mit dem Eisenbahnclub zu sprechen und zu klären, ob der Waggon für den beabsichtigten Trautermin zur Verfügung steht. Heinz Garwer, Mitglied des Eisenbahn-Clubs Stadtlohn, ist sich sicher, dass das klappen wird.

Er gibt noch ein paar weitere Hinweise: "Die Brautpaare sollten sich den Personenwagen erst anschauen, ob er das richtige Ambiente für ihre Trauung ist. Man sollte bedenken, dass es sich um einen Wagen aus dem Jahr 1925 handelt. Obwohl wir zusätzliche Treppen angebracht haben, können zum Beispiel Rollstuhlfahrer/innen nicht in den Wagen. Deshalb empfehlen wir, sich vorher ein Bild zu machen. Wir freuen uns über jedes Paar, das in unserem schönen Waggon heiraten möchte und bei uns vorbeischaut.", teilt Heinz Garwer mit. Mit dem Eisenbahn-Club können auch Details wie der Einsatz von Musik besprochen werden. Auch sonst werden Wünsche gerne erfüllt, wenn das möglich ist. Für die Nutzung des Waggons wird der Club eine Gebühr erheben, die sich nach dem Aufwand richtet.

Wenn die Absprache mit dem Eisenbahn-Club erfolgreich war, bereitet das Brautpaar zusammen mit dem Standesamt die Vermählung vor. Angela Ekrod und Heinz Garwer sind sich einig, mit einem historischen Eisenbahnwagen eine ganz besondere Umgebung für den Hochzeitstag in Stadtlohn anbieten zu können.

Kontaktdaten:
Standesamt Stadtlohn: Telefon 02563/87-340
Eisenbahn-Club Stadtlohn, Heinz Garwer: Telefon: 02563/204820


Empfehlungen für Altenberge!

Loading...
Loading...
 
 
 

 
 
 
 

Mehr Tipps für Altenberge