Erstmalig behindertenfreundlicher Martinimarkt auf dem Laggenbecker Dorfplatz

 
 

 
 
 

Ibbenbüren-Laggenbeck - Bei der Vorstandsitzung von „Wir…für Laggenbeck“ im August wurde insbesondere der Stand der Vorbereitungen für den diesjährigen Martinimarkt besprochen. Da die Durchführung der Veranstaltung im vergangenen Jahr auf dem Dorfplatz durchweg auf positive Resonanz gestoßen ist, wird das Fest in diesem Jahr wieder dort stattfinden. Am 11. Und 12. November wird es soweit sein.

Das Vorbereitungsteam „Martinimarkt“, bestehend aus Ulrich Hadasch, Stephan Schüttken, Gabriele Rotter-Brinkmann, Hans Brinkmann, Tobias Mentrup, Reinhard Mentrup, Dennis Weber und neu auch Markus Oeinghaus stellte des aktuellen Status vor: Die Organisation ist schon im vollen Gange. Fast alle Austeller des vergangenen Jahres haben wieder ihr Kommen zugesagt. Hütten und Zelte sind geordert. Erforderliche Genehmigungsverfahren angestoßen. Ein Sicherheitsdienst verpflichtet. Auch ein attraktives Begleitprogramm für den Markt ist schon in Planung.

Erstmalig in diesem Jahr wird auch ein mobiles Behinderten-WC aufgestellt. Insofern können auch gehandicapte Menschen den Martinimarkt ohne Einschränkungen und „Spaßbremse“ besuchen.

Und über die Verwendung des Erlöses aus der Martinimarkt-Losbude, die von der Werbegemeinschaft betrieben wird, ist sich der Vorstand ebenfalls bereits einig: Es soll die Anschaffung einer festen Geschwindigkeitswarnanlage für die Mettinger Straße  bezuschusst werden.


Loading...
Loading...