Dülmen

Dülmen liegt inmitten der münsterländischen Parklandschaft, direkt an der A 43 zwischen Münster und dem Ruhrgebiet. Rund 47.000 Menschen leben in Dülmen-Mitte und den sechs weiteren Ortsteilen sowie den zahlreichen kleinen Bauernschaften. Bekannt ist Dülmen vor allem für seine Wildpferde, die im Naturschutzgebiet Merfelder Bruch leben und die einzigen ihrer Art in ganz Europa sind. Auf dem Marktplatz Dülmen finden Sie Veranstaltungen, Nachrichten und interessante Informationen zum Thema Freizeit und Urlaub in Dülmen, Hotels, Restaurants sowie ein Branchenbuch mit Firmen und Vereinen.

 

 

Nachrichten aus der Region

 

Dülmener Viktormarkt mit Porzellanmeile ab dem 6. März

Dülmen - Der erste Viktormarkt des Jahres 2015 steht vor der Tür. Parallel zu dem Neuwarenmarkt findet auf dem Marktplatz die bereits „5. Dülmener Porzellanmeile“ statt.

 

29. IHK-Regionalwettbewerb: „Jugend forscht“-Sieger stehen fest

Münster / Münsterland – Zwei Schulen aus dem Kreis Steinfurt haben beim 29. IHK-Regionalwettbewerb Jugend forscht im Münsterland am besten abgeschnitten: Das Berufskolleg Rheine gewann mit vier ersten Plätzen, einem zweiten und einem dritten Platz den mit 1.000 Euro dotierten Präsidenten-Preis der IHK Nord Westfalen.

 

Mutmacher und Motivatoren für Diabetiker

Münster - Fast zehn Millionen Menschen in Deutschland sind an Diabetes erkrankt – Tendenz steigend. Betroffene stehen jeden Tag vor neuen Fragen: Welche Wirkung und auch welche Nebenwirkung haben Antidiabetika und Insulin, wie ernähren sie sich richtig, wie lindern sie Schmerzen und wie schalten sie das Risiko eines Schlaganfalls aus? Antworten liefert der Patiententag der Diabetes Messe am Sonntag, 8. März, in Münster, Messe und Congress Centrum Halle Münsterland.

 

Drehstart: Neuer Münster-„Tatort“ spielt in einer Psychiatrie am Aasee

Münster (wh) - Die Dreharbeiten für den neuen „Tatort“ aus Münster haben begonnen. Wie der WDR mitteilt, ermitteln Professor Boerne (Jan Josef Liefers) und Kommissar Thiel (Axel Prahl) in der Folge „Schwanensee“ in einem Therapiezentrum am Aasee.

 

Immobilienbericht: Keine Gefahr von Preisblasen in Westfalen

Westfalen (wh) - Die Immobilienpreise in den meisten Regionen Westfalens sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen; die Gefahr einer Preisblase ist aber gering. Diese Ergebnisse sind dem Konjunkturbericht 2014 zu entnehmen, den das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) jetzt veröffentlicht hat.